Basic Bonding-Gruppenleiter/in

Phase I der EEH-Ausbildung

Die erste Phase der Ausbildung in Emotioneller Erster Hilfe beginnt mit den Basiskursen im Bereich der körperorientierten Bindungsförderung (Basic Bonding). In diesen Basiskursen werden die Auszubildenden in die praktischen und theoretischen Grundlagen der Krisen- und Entwicklungsbegleitung der EEH eingeführt: Grundlagen der bindungsorientierten Gesprächsarbeit; Techniken der bindungsstärkenden Körperarbeit mit Säuglingen und Erwachsenen sowie die Stärkung der elterlichen Feinfühligkeit und Bindungsbereitschaft durch Atem- und Wahrnehmungsübungen.

Basic Bonding ist ein neues Modell der körperorientierten Bindungsförderung, welches speziell in der Gruppenarbeit mit Eltern, Säuglingen und Kleinkindern (von 0-3 Jahren) eingesetzt werden kann. Im Zentrum des Basic Bonding-Modells steht die Unterstützung der elterlichen Bindungsfähigkeit durch respektvolle Körperarbeit, Schulung der körperlichen Selbstwahrnehmung sowie Vermittlung von bindungsrelevantem Wissen über die Entwicklung und Körpersprache der Säuglinge und Kleinkinder.

Nach dieser ersten Ausbildungsphase besteht für die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, mit einer Zertifizierung zum/r Basic Bonding-Gruppenleiter/in abzuschließen. Die Auszubildenden erhalten damit einen freien und kostenfreien Zugang zu einem Info-Paket, in dem sie Anleitungen, Präsentationen und Layouts zur Durchführung und Bewerbung der Basic Bonding-Elternkurse finden.

Die Ausbildung zum/r Basic Bonding-Kursleiter/in setzt sich wie folgt zusammen:

  • Bindung durch Berührung
    3 Workshops à 3 Tage (9 Tage)
  • Emotionelle Erste Hilfe I
    2 Workshops à 3 Tage (6 Tage)
  • Gruppen und Bindung
    1 Workshop à 3 Tage
  • Video-Analyse
    1 Workshop à 3 Tage

Gesamtumfang: 21 Tage

Die Module können in dieser Phase einzeln gebucht werden. Wir empfehlen allerdings die oben aufgeführte Abfolge. Die Module können somit kompakt in einem Jahr oder verteilt auf zwei Jahre besucht werden und man muss sich nicht für alle Module auf einmal verpflichten. Es ist möglich, mit EEH1 oder BDB einzusteigen. Diese beiden Kurse sind aber nötig, um die weiteren Kurse zu besuchen.

Zielgruppe

Die Zertifizierung als Basic Bonding LeiterIn richtet sich an Menschen, die im Feld der Frühprävention und Elternbildung tätig sind. Besonders geeignet ist diese Gruppenleiter- Ausbildung für Menschen, die bereits mit Eltern-Kind-Gruppen Erfahrungen gesammelt haben. Weiterhin lassen sich viele Ausbildungsinhalte auch in der individuellen Entwicklungs- und Krisenbegleitung von Eltern und Säuglingen im klinischen und ambulanten Kontext einsetzen. Besonders geeignet ist diese Gruppenleiter-Ausbildung für Menschen, die bereits mit Eltern-Kind-Gruppen Erfahrungen gesammelt haben (z.B. Babymassage-Gruppen, PEKIP-Kurse, DELFI-Kurse o.ä.).

Weiterhin lassen sich viele Ausbildungsinhalte auch in der individuellen Entwicklungs- und Krisenbegleitung von Eltern und Säuglingen im klinischen und ambulanten Kontext einsetzen (z.B. Wochenbett-Begleitungen; Geburtsvorbereitung für Eltern; Still- und Bindungsförderung).

Zertifizierung

Um die Zertifizierung nach Abschluss der Phase I zu erhalten, müssen die Auszubildenden zwei Methodentrainings zu den Basis-Modulen besucht und im Rahmen des «Videoanalyse-Kurses» eine Videoaufnahme einer körperorientierten Interaktionsbegleitung von Eltern und Baby anfertigen und in der Gruppe vorstellen.

In Phase I ist die Selbsterfahrung freiwillig. Wir empfehlen jedoch an einem körperpsychotherapeutischen Selbsterfahrungs-Workshop während der Basic Bonding Ausbildung teilzunehmen, um ein tieferes Verständnis für die Arbeit und für sich selbst zu erhalten.

Voraussetzungen für den Beginn der Ausbildung

Um in die ersten Ausbildungsmodulen einsteigen zu können, muss zuvor ein EEH-Einführungskurs oder ein EEH-Fachtag an einem der verschiedenen Standorte in Deutschland oder im Ausland besucht werden. Diese einführenden Veranstaltungen sollen die Gelegenheit bieten, um sich einen ersten Überblick über die Inhalte, Einsatzbereiche und Methoden der Emotionellen Ersten Hilfe zu verschaffen.

Kurse und Termine

Bindung durch Berührung

Schmetterlingsberührung und körperorientierte Bindungsförderung für Eltern und Kind (9-tägige Weiterbildung) Die TeilnehmerInnen erlernen, erfahren und reflektieren die Basic Bonding-Berührungsarbeit, die ihre Wurzeln in Eva Reichs Schmetterlingsberührung hat und von Thomas Harms und Mechthild Deyringer zur heutigen Form weiterentwickelt wurde.
Inhalte: Theorie und Praxis der bindungsstärkenden Körperberührung; Grundlagen der Schmetterlingsmassage; Prinzip der Minimalen Stimulation; Bonding-Förderung von Mutter und Kind im Wochenbett; Live-Demonstration der Eltern-Kind-Arbeit; Video-Interaktionsanalyse; Förderung der elterlichen Feinfühligkeit durch Selbstanbindung; Anleitung von Säuglingsbeobachtung; Grundlagen der Prozessbegleitung; Anleitung zur Durchführung von bindungsfördernden Eltern-Kind-Gruppen; Körperarbeit mit Babys mit besonderen Bedürfnissen (Frühchen, Kaiserschnitt-Babys etc.)

Angebote 2017:

Termine:
16.-18. Januar 2017 / 03.-05. April 2017 / 26.-28. Juni 2017
Leitung: Thomas Harms
Kosten: 345 € pro 3-Tage-Workshop
Kursort: ZePP, Bahnhofstr. 12, 28195 Bremen

» Programm als PDF herunterladen

Emotionelle Erste Hilfe – Modul I – 6-tägige Weiterbildung

Krisen- und Entwicklungsbegleitung für Eltern und Säuglinge nach der Geburt (6-tägige Weiterbildung)
Inhalte: Bindungstheoretische und psychosomatische Aspekte von postpartalen Krisen, Bindungsstärkung durch Atemregulation, Atmung als Biofeedbacksystem, Achtsamkeitsschulung und Ressourcenstärkung durch Körperwahrnehmung, Einsatz von EEH-Methoden im Frühwochenbett, Haltgebende Körperarbeit für die Begleitung von exzessiv schreienden Säuglingen in der Krisenarbeit, Grundlagen und praktische Übung der bindungsstärkenden Gesprächsarbeit, Bindungsstärkung durch positive Visualisierung, Video-Supervision, Live-Sitzungen.

Termine:

11.-13.09.2017
13.-15.11.2017

Leitung: Thomas Harms
Kosten: 345 € pro 3-Tage-Workshop/18 Std.
Kursort: ZePP, Bahnhofstr. 12, 28195 Bremen

» Programm 2017 als PDF herunterladen

Video-Analyse und Eltern-Kind-Begleitung – 3-tägige Weiterbildung

Video-Kurs zum Abschluss von "Bindung durch Berührung" (3-tägige Weiterbildung)
Voraussetzung für die Teilnahme ist die Präsentation einer kurzen Videoaufnahme von einer Eltern-Baby-Berührungsarbeit, welche in der Gruppe besprochen und ausgewertet wird. Die Teilnehmer/Innen üben gemeinsam, Kriterien wie Feinfühligkeit, Pulsation und die Wirkung auf das Bindungsgeschehen genauer zu erfassen. Durch die Vielfalt der Filme entstehen Sicherheit und Flexibilität in der Anwendung von «Bindung durch Berührung».

Angebot 2017

Termin: 9.-11. Oktober 2017
Leitung: Thomas Harms
Kosten: 345 €, 3-Tage-Workshop/18 Std.

» Programm 2017 als PDF herunterladen

Gruppen und Bindung – 3-tägiger Workshop

Bindungsförderung und Emotionelle Erste Hilfe in präventiven Eltern-Kind-Gruppen (3-tägige Weiterbildung)
Dieser Kurs ist obligatorisch, um die Zertifizierung zum/r Basic Bonding Gruppenleiter/in zu erhalten. Er wird jedoch nicht für die Ausbildung für die EEH-Fachberaterin angerechnet, da er sich speziell auf die Gruppenarbeit bezieht. Inhalte: Unterstützung von Bindungsbereitschaft und Feinfühligkeit in Eltern-Kind-Gruppen, Aufbau von stabilen Bindungsfeldern in Gruppen, Kennzeichen und Lösung von Störungen des Bindungsgeschehens in Gruppen, Emotionelle Erste Hilfe mit Eltern und Schreibabys in der Gruppenarbeit, Struktur der Basic-Bonding-Gruppenarbeit, Vorstellung von weiteren Basic Bonding Kurskonzepten, Praktische Erprobung und Anleitung von bindungsstärkenden Gruppenübungen.
Bindungsförderung und Emotionelle Erste Hilfe in Eltern-Kind-Gruppen

Termin:

4.-6. Dezember 2017
Leitung: Thomas Harms
Kosten: 345 € pro 3-Tages-Workshop/18 Std.
Kursort: ZePP, Bahnhofstr. 12, 28195 Bremen

Programm als PDF herunterladen